Startseite
AGB

Pressestimmen

Zwischenstopp in Gandenitz

Der Radwanderführer enthält zahlreiche Tipps zum Rasten.

(...) Jede Tagesbeschreibung ist mit vielen Fotos versehen und enthält Infotexte mit den wichtigsten Angaben zu den regionalen Besonderheiten. Darin wird beispielsweise erklärt, wie der Radfahrer auf einem Gänserücken über das Untere Odertal fliegen kann oder sich am Parsteiner See ganz hüllenlos von der Fahrradtour erholen kann. (...) Matthias Bruck und Fred Pilarski empfehlen den Radlern auch Abstecher zu Orten und Naturschönheiten am Wegesrand. Die Autoren locken die Radler beispielsweise in das Naturschutzzentrum Blumberger Mühle bei Angermünde, nach Joachimsthal, in das Glashüttendorf Annenwalde und auch in die Westernstadt El Dorado nach Templin. Der optisch sehr gelungene Radwanderführer mit dem etwas sperrigen Titel ist ab sofort im Buchhandel, den Touristinformationen der Uckermark und natürlich auch beim Verlag erhältlich. (...)
Wilko Döll in Forum - das Brandenburger Wirtschaftsmagazin 06/2007

Die Kirche von Alt Placht

Das Büchlein macht Lust auf Abstecher.

(...) Die kleine Broschüre, erschienen im Verlag Kopfweide in Zusammenarbeit mit der Tourismus Marketing Uckermark GmbH, ist (...) nicht nur informativ, sondern zudem unterhaltsam, attraktiv bebildert und vor allem praktisch durchdacht. Beschrieben wird der südliche Teil des neuen Uckermärkischen Radrundweges von der Oder bis nach Lychen.
Autor Matthias Bruck kennt nicht nur die Uckermark wie seine Westentasche, sondern hat den Radweg selbst mit dem Fahrrad getestet und nimmt den Leser quasi als Tandemfahrer mit. Er kennt die Tücken unkonkreter Wegbeschreibungen ebenso wie die Suche nach Rastplätzen, Schildern bis hin zum stillen Örtchen und ahnt scheinbar im Voraus, was der Radfahrer unterwegs wissen will. Besonders pfiffig: Die Karte ist im handlichen Lenkertaschenformat aus recht reißfestem Papier hergestellt, dem auch ein Windstoß so schnell nichts anhaben kann. Die Metallringbindung erleichtert das Umschlagen.
Darüber hinaus bietet das Büchlein neben detaillierter Wegbeschreibung jede Menge Informationen und Service, wie Höhenprofile, Adressen und Ausflugstipps am Rande. Und wer nicht von Angermünde nach Lychen, sondern von Lychen nach Angermünde radeln möchte, der muss nicht umständlich rückwärts denken, sondern braucht einfach nur rückwärts zu blättern. Die Strecke ist auch in der Gegenrichtung beschrieben.
Zu etwas Besonderem wird das Buch neben dem praktischen Nutzwert auch durch seine Geschichten am Rande. Matthias Bruck beschreibt poesievoll Land, Landschaft und Leute, informiert über Naturschönheiten und Sehenswürdigkeiten und spickt den Leseteil mit Kuriositäten und Anekdoten, Geschichten und Geschichte am Rande. Zudem lässt er den Blick über den Teller- oder besser Radwegerand schweifen und macht Lust, ab und zu vom Wege abzukommen. (...)
Daniela Windloff in Märkische Oderzeitung, 15.05.2007