Startseite
AGB

Inhalt

Von der Oder bei Stolpe bis nach Lychen – auf knapp 90 Kilometern ist der südliche und bislang am besten ausgebaute Teil des Uckermärkischen Radrundwegs befahrbar. Ab sofort lädt ein gedruckter Radwanderführer dazu ein, eine der landschaftlich schönsten und abwechslungsreichsten Strecken in Brandenburg zu entdecken.

Immerhin geht es vom Nationalpark Unteres Odertal durch die hügelige Feldmark bei Angermünde, das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin und den Naturpark Uckermärkische Seen. Die mit zahlreichen Farbfotos, Karten und Höhenprofilen ausgestattete 80-Seiten-Broschüre beschreibt den Weg in vier Etappen: Von Stolpe bis Angermünde, von Angermünde bis Parlow-Glambeck, von dort bis Templin und weiter nach Lychen.

Radler, die den Weg in West-Ost-Richtung studieren wollen, müssen nicht mühselig umdenken: Am Ende der Broschüre ist die Strecke in der Gegenrichtung beschrieben worden. Autor Matthias Bruck eröffnet jedes Etappen-Kapitel mit einer Wegbeschreibung, anschließend werden verschiedene Aspekte der Teil-Route erläutert: Dazu gehören Stadtspaziergänge, historische Episoden oder kurze Porträts von Attraktionen wie der Templiner Westernstadt El Dorado oder des Naturschutz-Erlebniszentrums Blumberger Mühle bei Angermünde. Dabei erlaubt sich Bruck auch manche unterhaltsame Abschweifung, etwa nach Joachimsthal oder in das Glashüttendorf Annenwalde.

Das Büchlein aus dem Wulkower Kopfweide-Verlag erscheint im praktischen Lenkertaschenformat mit einer Metallringbindung zum einfacheren Umschlagen. Die Veröffentlichung wurde unterstützt durch die Tourismus Marketing Uckermark GmbH. Für 2,00 € ist die Broschüre ab sofort im Buchhandel, bei Touristinfos oder direkt beim Verlag unter erhältlich.